Donnerstag, 25. Februar 2016

Die kleinen Dinge





Einfach mal die kleinen Dinge genießen......


Mit so einfachen Sachen kann man sich ja wirklich stundenlang beschäftigen ;))) und weil
wir sie wirklich so oft anstellen hab ich heute einfach mal ein paar Bilder gemacht :)) 
.






Ich finde ja solche Lampen haben ja wirklich eine leicht hypnotisiernde Wirkung, 
manchmal sitze ich selbst ganz gebannt davor und träume einfach etwas vor mich hin ;)))









 Eigentlich hab ich die Lampe ja für unsere Thea gekauft, da steckt so viel für die 
Wahrnehmung und für's Sehen drin.... die Rechnung hab ich aber ohne unsere Große gemacht..
Das Thema teilen ist mittlerweile ein richtiger Dauerbrenner geworden, denn jetzt wo
Thea immer fitter, wendiger und sich viel viel mehr an ihrer Umwelt interessiert
müssen Spielsachen nunmal geteilt werden..
Ist das bei euch auch so, oder habt ihr da keine oder kaum Probleme mit dem Thema teilen?
Und wenn ja, wie macht ihr das so, erklärt ihr euren Kindern das oder lieber 
Learning-by- Doing??? 







Sieht ein bisschen aus wie ein Feuerwerk oder???
Am liebsten mag ich solche Lampen in der kalten Jahreszeit anstellen, ist ja auch ein
super ausgleich zum tristen Wetter und wenn man dann auch noch schön nebeneinander
vor der Lampe sitzt ;))) soooo schön.....







Hier werden grad die Fäden noch einmal ausgiebig mit dem Mund inspiziert ;))) 














Kommentare:

  1. Liebe Steffi, ja solche leuchtenden Dinge sind sehr spannend und werden deshalb so ziemlich von allen Kindern geliebt. Bei so besonderem "Spielzeug" haben wir entschieden sie gar nicht einem Kind alleine zu schenken, sondern es als Gemeinschaftsspielzeug anzusehen. Das klappt ganz gut, wobei ich auch nicht meckern kann, da meine glücklicherweise gut teilen können. Mag aber auch daran liegen, dass sie jeweils 3,5 Jahre auseinander und Mädchen und Jungen sind. Da gibt es schon unterschiedliche Vorlieben für Spielsachen. LG Ramona

    AntwortenLöschen
  2. Boah, ja, ich bin hypnotisiert... früher hatten meine Eltern auch sowas, und da konnte ich auch eeewig drauf starren... so wie auf Deine Bilder jetzt auch...
    ...

    äh, achso, das Thema Teilen :D Ja, das ist noch kein Thema. Ich bin gespannt wie das wird. Aber ich finde Ramonas Idee mit dem Gemeinschaftsspielzeug gut :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Steffi
    So eine Lampe hatte ich als Kind auch, total faszinierend.
    Bei uns gibt es auch Spielzeug für alle, z.b.die Schleich Tiere oder duplosteine. Aber ich finde es auch ebenso wichtig das ein Kind etwas für sich alleine hat, dass es nicht teilen muss. Bei dem es ganz alleine entscheiden darf ob andere damit spielen dürfen oder nicht. Und hier bei uns ist es so, dass jeder schon mal die Erfahrung gemacht hat, wie es sich anfühlt wenn nicht mit einem geteilt wird. Deshalb teilen Sie schon das meiste...
    Liebe grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  4. Haha, mit dem Teilen das ist glaube ich immer so eine Sache. Unsere hat ja noch alles für sich alleine, aber bei den Kindern meiner Geschwister gab es da auch häufig Terror ;-)

    Die Lampe ist echt toll! Kann ich mir gut vorstellen, dass die eine sehr faszinierende Wirkung auf Kinder hat. Und die große trägt ja scheinbar auch zu Hause mal ihr Prinzessinnen.Kostüm, wie toll :-) :-D

    Liebe Grüße
    Kristina

    AntwortenLöschen
  5. Gemeinschaftsspielzeug klingt wirklich toll. ;D
    Also meine zwei Damen sind ja nun 2,5 Jahre alt und 10 Monate alt. Die Jüngere ist nun so mobil das sie an alles gut rankommt und immer mitspielen will. Was natürlich nicht immer geht. Dann gibt es Gequitsche... Die Große zu überreden, die Kleine mitspielen zu lassen klappt meistens nur so mittelmäßig.
    Und wenn die Kleine mit etwas spielt, will es meistens die Große haben... Tja, so ist das. Vielleicht ist das bei dem Altersunterschied einfach noch so... Ich weiß es nicht.
    Aber es gibt auch die Momente wo sie beide zusammen ganz toll spielen!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...